Skip to main content

Massagepistole – Fit und Gesund durchs Leben mit der Massage Gun

Die Massagepistole (auch Massage Gun genannt) ist eine innovative Erfindung zur Massage bestimmter Körperpartien. Gerade der Schulter- und Nackenbereich kann mit einer Massagepistole teilweise alleine massiert werden. Bei üblichen und weit verbreiteten Beschwerden kann die Anwendung bereits Großartiges bewirken. Doch auch zur allgemeinen Lockerung und Massage im Alltag, ist es durchaus empfehlenswert, eine Massagepistole regelmäßig im Einsatz zu haben. Es ist einfach und effektiv.

Unsere Massagepistole Top 5 im Vergleich **

Hier vergleichen wir…

Kurzer Tipp!

Wir haben dir oben unsere persönlichen Top 5 Massagepistolen gezeigt. Viele finden unter diesen bereits ein geeignetes Modell für sich. Vielleicht auch du?

Finde deine Massagepistole in der folgenden umfassenden Auswahl

Hier zeigen wir dir weitere großartige Massagepistole. In dieser umfassenden Auswahl findest du hoffentlich das passende Stück für dich.

mehr anzeigen

Unser Ratgeber zum Thema Massagepistole

Wir haben dir bereits eine größere Auswahl an Massagepistolen gezeigt, unter denen du vielleicht schon fündig geworden bist.

Darüberhinaus möchten wir dir aber auch noch ein paar Informationen und Tipps mit an die Hand geben. Wir hoffen, dass du diese interessant findest und sie dir zudem dabei helfen, eine gute Wahl bei der Suche nach einer für dich passenden Massagepistole zu treffen.

Beginnend bei einfachen Erkärungen zur Massagepistole, über verschiedene Varianten und Hersteller, bis hin zu konkreten Tipps für den Kauf erhältst du hier eine Bandbreite an Informationen.

Wir wünschen dir dabei viel Spaß und Erfolg! 🙂

Die Hilfe bei Verspannung

Verspannungen sind schmerzhaft und lösen sich oftmals nicht einfach wieder so. Der Physiotherapeut ist hier meist ein Ansprechpartner, doch was, wenn die Zeit fehlt, sich Termin zu vereinbaren? Eine Massagepistole kann hier deine Rettung sein und Verspannungen und Schmerzen lindern. Zwar nicht so schnell, wie der Fachmann, aber auf Dauer gesehen und regelmäßig durchgeführt bringt es etwas.

Was ist eine Massagepistole?

Informationen rund um die Massagepistole

Die Massagepistole sieht in erster Linie aus, wie eine Bohrmaschine. Sie wird auf die schmerzende Stelle gelegt und mittels rhythmischer Bewegungen massiert sie die schmerzende Stelle. Grundsätzlich kannst du die Massagepistole Anwenden, wo du willst. Jedoch gibt es auch Geräte, die für spezielle Körperstellen konzipiert sind. Das bedeutet, dass der Massageaufsatz nur auf diese Stellen passt und sich dort anatomisch anpasst. Würdest du zum Beispiel ein Massage Nacken Gerät am Rücken anwenden, könnte es sein, dass die Wirkung nicht ideal ist, da der Rücken gerade ist und der Nacken eben einen gebogenen Aufsatz erfordert.

Alternativ gibt es auch Massagematten, auf die du dich legen kannst und die dann deinen Rücken massieren. Bei manchen Modellen kannst du sogar gezielt einstellen, wo sie massieren sollen.

Mittlerweile kannst du eine Massagepistole schon relativ günstig kaufen und auf Dauer gesehen sparst du dir sogar Geld. Bedenke, was du für eine Sitzung beim Physiotherapeuten bezahlen müsstest!

Welche Körperpartien kann man mit der Massagepistole behandeln?

Es gibt Massagepistolen, die du nur an einer bestimmten Stelle anwenden kannst, aber auch Modelle, die über verschiedene Aufsätze verfügen. Zusätzlich kannst du auch noch spezielle Massagegeräte wie ein Faszien Massagegerät kaufen. 

Die meisten Modelle eignen sich hervorragend für die Selbstbehandlung. Sie sind handlich und nicht sonderlich schwer. Wichtig ist jedoch, dass du ein Modell wählst, das über einen Akku verfügt. Gerade ein Rückenmassage Gerät mit Kabel ist sehr unflexibel. Du bist an eine Steckdose gebunden und müsstest unter Umständen ein Verlängerungskabel legen.

Für welche Körperpartien eignet sich die Massagepistole?

Neben den großen Geräten gibt es auch noch die praktische Massagepistole im Handtaschenformat. Diese eignet sich super, für die Pause in der Arbeit und sie ist wirklich so handlich, dass sie ohne Probleme in die Tasche passt.

Das Schulter Massagegerät

Wenn du viel am Computer arbeitest, wird die Nacken und Schulter Partie stark beansprucht. Meist machen sich auch hier die Schmerzen breit. 

Kaufst du ein spezielles Schulter Massagegerät, so passt sich dieses perfekt deiner Schulter und Nacken Partie an. Lege oder halte es, je nach Modell auf die Stelle und beginne mit deiner Behandlung. 

Massagepistole gegen Schulter schmerzen

Beim Schulter-selbst-massieren, kannst du ruhig etwas länger behandeln, denn meist sind die Verspannungen Schulter in der tiefen Muskulatur. 

Falls du dich für ein Rückenmassage Gerät interessierst, so kaufe ein Modell, dass auch ein Nacken Schulter Massagegerät beinhaltet. Dies hat für dich den Vorteil, dass du nur ein Gerät brauchst und damit praktisch deinen ganzen Rücken inklusive Schulter und Nacken selbst massieren kannst.

Sicherlich fragst du dich jetzt, wie du ein Massage Nacken Gerät anwenden sollst, wenn du alleine bist. Es stimmt, die Massagepistole ist hier etwas schwierig, doch gibt es sehr gute Matten, die du auf einen Stuhl oder das Bett legen kannst. Wenn du dich daran lehnst, kann das Schulter Nacken Massagegerät ebenso arbeiten, wie das Rücken Massagegerät. 

Da es auf dem Markt viele verschiedene Modelle gibt und einige nicht unbedingt das halten was der Hersteller verspricht, kann es sich lohnen, einen Schulter Massagegerät Test zu machen. Hierfür kannst du im Fachhandel ein paar Modelle testen, bedenke aber, dass das nicht überall geht.

Das Faszien Massagegerät

Der Körper hat mehr verschiedene Faszien oder Triggerpunkte. Gerade diese sind es, die meist Probleme bereiten und behandelt werden müssen. Auch hierfür gibt es spezielle Geräte wie das Faszien Massagegerät elektrisch oder das Triggerpunkt Massagegerät. Diese haben eine ganz spezielle Form und sind gezielt für diese Triggerpunkte ausgelegt.

Wie du die Triggerpunkte selbst behandeln kannst, erfährst du in einer eingehenden Anleitung, die jedem Gerät beiliegt. 

Hast du von Triggerpunkten und Faszien noch nie etwas gehört? Dann lies jetzt aufmerksam weiter. 

Der ganze Körper besteht aus Faszien und Muskeln, die ein Bindegewebe bilden, das die Muskeln umspannt. Eine Überlastung oder ständige Fehlbelastung kann zu Schmerzen führen. Die Triggerpunkte sind hier unbedingt zu beachten, die sind knötchenartige Verhärtungen, die sich in der Muskulatur befinden. Richtig behandelt, können sich die Verspannungen und Schmerzen lösen und es geht dir wieder gut. 

Der Triggerpunkt, der eine Behandlung braucht, reagiert auf Druck mit Schmerz und dieser kann ausstrahlen. Diese Triggerpunkte sind in dem Fall verkürzte Muskelfasern, die meist auch schlechter durchblutet werden. Die Faszien um die betroffene Muskulatur herum haben viele Nervenenden und die Triggerpunkte zusammen mit den Faszien lösen dann Schmerzen aus. 

Faszien Massagegerät

Die Faszien- und Triggerpunktbehandlung ist mittlerweile stark in Mode und sie bringt auch viel. Meist werden dafür sogenannte Faszienrollen verwendet, auf denen du nach Anleitung rollen sollst. Doch mittlerweile gibt es eben auch spezielle Massagepistolen, die hierfür konzipiert sind. Grundsätzlich für den Nacken und Schulter Bereich sind diese ideal, da du hier mit einer Faszienrolle nur schwer arbeiten kannst. 

Damit dir die Behandlung aber auch wirklich etwas bringt, halte dich an die Anleitung. Du kannst dich aber auch im Internet schlau machen und nachlesen, wie du die Triggerpunkte selbst finden kannst.

Hersteller für Massagepistolen

Der Markt bietet dir Massagepistolen von verschiedenen Herstellern. Bekannt ist hier die Massagepistole Hypervolt, Theragun, Abox oder Therablaster. Natürlich gibt es noch viele andere Modelle in den unterschiedlichsten Preisklassen, Größen und Ausstattungsmerkmalen. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall einen Massagepistole Test zu lesen, um richtig gut informiert zu werden. 

Hypervolt Massagepistole

Die Massagepistole Hypervolt: Sie gehört zu den hochpreisigen Modellen, wird aber auch gerne von Sportlern verwendet, da sie wirklich hält, was der Hersteller verspricht. 

Du hast die Wahl zwischen 3 Intensitätsstufen, 5 verschiedenen Aufsätzen und einem Akku der bis zu 3 Stunden Betriebszeit bietet. Außerdem ist die Massagepistole Hypervolt handlich, bietet eine einfache Bedienung und hat einen Drucksensor. Dieser Drucksensor ist deshalb so praktisch, weil er dir den richtigen Druckpunkt vorgibt. So weißt du genau, ob du zu leicht, zu fest oder genau richtig drückst. Die Muskulatur wird somit weder überreizt noch passiert es dir, dass die Massage nichts bringt.

Das Gewicht von 1,13 Kilo macht sie zu einem Leichtgewicht, was sehr wichtig ist, wenn du zum Beispiel deinen Nacken massierst. 

Finde Hypervolt Massagepistolen hier*.

Theragun Massagepistole

Bei der Massagepistole Theragun musst du auch etwas tiefer in die Tasche greifen, wobei du die Wahl zwischen verschiedenen Modellen in unterschiedlichen Preisklassen hast. Das macht die Theragun flexibel, wenn es um dein Budget geht. 

Je nach Modell bieten dir die Massagepistolen auch unterschiedliche Funktionsmerkmale und Größen. Sehr praktisch sind die antimikrobiellen Aufsätze und der ergonomische Griff. Die Geräte arbeiten leise und du hast die Wahl zwischen den Farben weiß und schwarz. Das Gewicht liegt bei dem Modell G3 bei 1,2 Kilo und der Akku hat eine Laufzeit von 60 Minuten. 

Da es so viele verschiedene Modelle gibt, ist es ratsam, sich über die verschiedenen Varianten zu informieren.

Entdecke deine Theragun Massagepistole hier*.

Abox Massagepistole

Die Abox Massagepistole ist relativ günstig, aber deswegen nicht schlecht. Du hast vier verschiedene Massageköpfe im Lieferumfang und die Abox bietet dir 20 Geschwindigkeitsstufen. 

Sie ist handlich gebaut und hat einen rutschfesten Griff. Den Akku kannst du ganz einfach entnehmen und je nach Programm hält er für 3 bis 5 Stunden. Mit 50 dB Lautstärke ist sie nicht viel lauter, als manch andere Massagepistole. Sehr überzeugend ist das Gewicht von gerade einmal 1 Kilo. 

Schaue dir Abox Massagepistolen hier* an.

Therablaster Massagepistole

Diese Massagepistole liegt in einem mittleren Preissegment und verfügt über 3 verschiedene Massagestufen. Der leistungsstarke Akku kann bis zu 8 Tage verwendet werden, wenn du täglich 2 x 10 Minuten massierst. 

Für die perfekte Entspannung sorgen vier verschiedene Massageköpfe und mit einem Gewicht von 1,25 Kilo ist sie auch nicht zu schwer. 

Du kannst dich an den beliebten Herstellern orientieren und natürlich auch jede andere Massagepistole kaufen, die dir zusagt.

Wenn du Interesse an einer Therablaster Massagepistole hast, klicke hier*.

Massagepistole Test – mach dich vor dem Kauf schlau

Vermutlich bist du jetzt schon etwas verwirrt von der großen Auswahl. Nimm dir die Zeit und lies im Internet einfach einen Test Massagepistole. Diese findest du in großen Mengen und sie zeigen die auch auf, welche die beste Massagepistole ist.

Ein Massagepistole Vergleich macht auch deshalb Sinn, weil du auch gleich eine Übersicht über die Preise hast. Diese haben eine relativ große Spanne und gehen vom mittleren zweistelligen Bereich bis in den hohen dreistelligen. Aus diesem Grund kann es nicht schaden, wenn du dir erst einen Überblick verschaffst. 

Lege auch gleich dein Budget fest, dann kannst du deine Auswahl etwas eingrenzen, was es für dich einfacher macht. 

Möchtest du nicht im Internet suche, ist der Fachhandel eine gute Anlaufstelle für dich. In manchen Läden hast du die Möglichkeit dir einige Vorführgeräte zeigen zu lassen. Diese kannst du testen, was den Vorteil hat, dass du nicht nur erlebst, wie die Massagepistole arbeitet, sondern auch gleich testen kannst, ob sie handlich ist. 

Leider hat der Fachhandel aber den Nachteil, dass dort lediglich die marktführenden oder neuesten Modelle vorgestellt werden. Suchst du gezielt nach einem älteren Modell, weil es vielleicht günstiger ist, so hast du hier leider nicht die Möglichkeit, dieses zu testen.

Massagepistole Test - Mach dich schlau

Hast du die Möglichkeit, so lass dich auch von einem Physiotherapeuten oder Sanitätshaus deines Vertrauens beraten. Diese bieten auch oftmals die Möglichkeit, die Geräte zu testen. Lediglich die Auswahl ist hier oft geringer, da diese meist mit bestimmten Herstellern zusammenarbeiten. 

Den Kauf selbst solltest du aber über das Internet tätigen, da du dir hier eine Menge Geld sparen kannst. Oftmals sind die Geräte um viele Euro billiger als direkt im Fachhandel.

Das sollte eine gute Massagepistole mitbringen

Du hast im Internet vielleicht schon den einen oder anderen Bericht zu Massagepistolen gelesen. Die Informationen erschlagen dich und du weißt bestimmt immer noch nicht, wofür du dich festlegen sollst. Mach dir eine Liste mit Punkten, die für dich von Belang sind oder was du von der Massagepistole erwartest. Am Ende zählt nämlich, dass du mit der Massagepistole auch zufrieden bist und sie gerne verwendest. Gerade bei kostspieligen Modellen wäre es ärgerlich, wenn sie deine Wünsche nicht erfüllt und du sie nicht gerne benutzt.

Folgende Punkte sind durchaus relevant:

Die Lautstärke

Lautstärke

Manche Massagepistolen, meist die sehr günstigen, sind recht laut. Das ist störend, wenn du dich entspannen möchtest oder direkt neben deinem Ohr massierst. Leider kannst du die Lautstärke im Internet nicht testen. Doch meist ist angegeben, mit wie viel dB die Geräte arbeiten. Eine gute Lautstärke liegt bei etwa 50 dB. Lauter sollte das Gerät schon nicht mehr sein, da die Massage im Nacken sonst sehr unangenehm für die Ohren ist.

Der Preis

Preis

Wie du schon gesehen hast, sind manche Massagepistolen richtig teuer. Knapp tausend Euro für eine Massagepistole ist viel Geld. Es gibt auch Geräte ab etwa 70 Euro, doch halten die dann auch, was der Hersteller verspricht? 

Wenn du dich an namhafte Hersteller hältst, kann eigentlich nicht viel schiefgehen. Lies dir unbedingt die Artikelbeschreibungen genau durch, auch was die Lautstärke und das Gewicht sowie die Ausstattung betrifft. Ein günstiges Modell sollte einem Teuren in nichts nachstehen. Bei der Anzahl der Intensitätsstärken oder der Ausstattung kannst du Abstriche machen. Auch kannst du vielleicht mit einem Akku gut arbeiten, der nur eine Stunde Laufzeit bietet. 

Überlege dir genau, auf was du verzichten kannst, dann bist du auch mit einem günstigen Gerät gut beraten. Alternativ kannst du aber auch bei den namhaften Herstellern nach den Modellen früherer Generationen suchen. Diese sind dann meist schon reduziert und du sparst dir viel Geld. So zum Beispiel bei der Theragun. Die neueste Generation ist erst auf den Markt gekommen, also werden die älteren Modelle jetzt günstiger angeboten.

Das Gewicht

Gewicht

Du meinst vielleicht, es spielt keine große Rolle. Doch halte einmal eine 1,5 Liter Flasche für fünf Minuten über deinen Kopf, an deinen Nacken. Du wirst merken, dass dein Arm schnell müde wird. Somit spielt das Gewicht durchaus eine Rolle. 

Die Massagepistole sollte leicht sein und ein Gewicht von maximal 1,2 Kilo ist angemessen. Je leichter sie ist, umso einfacher ist die Massagepistole Anwendung über Kopf. 

Grundsätzlich sind Modelle mit Akku schwerer, als solche, die mit Stromkabel betrieben werden. Hier liegt es an dir, ob dich ein Stromkabel stören würde. Du musst nur bedenken, dass du dich immer in der Nähe einer Steckdose aufhalten musst. Falls das kein Problem ist, so wähle lieber ein Modell, das strombetrieben ist und spar dir unnötiges Gewicht.

Die Ausstattung

Ausstattung

Eine gute Massagepistole hat verschiedene Aufsätze, damit du gezielt verschiedene Körperpartien behandeln kannst. Manche verfügen sogar über spezielle Aufsätze, um die Faszien und Triggerpunkte bearbeiten zu können. 

Die meisten Massagepistolen werden mittlerweile mit Aufsätzen verkauft. Nur ganz wenige sind nur für bestimmte Körperpartien gemacht. Willst du dir Geld sparen, so kaufe gleich ein Modell mit mehreren Aufsätzen. Du wirst sie früher oder später alle brauchen.

Zur Ausstattung gehört auch das Ladekabel. Manche Modelle verfügen nur über ein USB-Kabel. Dies ist unpraktisch. Ein Stromkabel für die Steckdose ist hier wesentlich praktischer. Im Idealfall hat das Gerät sogar eine Akkuladestation, in die du die Massagepistole einfach stecken kannst. 

Die Akkulaufzeit

Akkulaufzeit

Falls du eine Massagepistole mit Akku kaufen möchtest, so achte darauf, wie lange dieser hält und wie lange er zum Laden braucht. Manche Modelle verfügen über eine Akkuladung von 60 Minuten, brauchen aber 3 Stunden zum Laden. Das ist unpraktisch. 

Im Idealfall lässt sich die Massagepistole mit Akku oder Stromkabel bedienen. So kannst du ganz flexibel massieren, wenn es gerade nötig ist, und bist nicht an den Akku gebunden. Eine gute Akkulaufzeit beträgt etwa 3 Stunden. Das ist vollkommen ausreichend, um deinen ganzen Körper zu massieren und zu entspannen.

Die Handlichkeit

Handlichkeit

Wie beim Gewicht auch, spielt die Handlichkeit eine große Rolle. Die Massagepistole sollte in jeder Lage einfach zu halten sein und bequem in der Hand liegen. Ein gepolsterter Griff ist praktisch aber kein Muss. 

Da hier die Geschmäcker verschieden sind, ist es ratsam einfach zu testen, welche Massagepistole angenehm in der Hand liegt. Du solltest mit ihr auch gut über Kopf im Nackenbereich arbeiten können. Hier könnte es sich lohnen, im Fachhandel verschiedene Modelle zu testen oder aber im Zweifel mehrere Ansichtsexemplare zu bestellen.

Die Massagepistole richtig anwenden

Bei der Massagepistole Anwendung halte dich im Idealfall an die Angaben des Herstellers. Jedes Modell enthält auch eine Gebrauchsanleitung und an diese solltest du dich halten. Das ist schon alleine deshalb wichtig, weil du bei falscher Anwendung die Schmerzen sogar noch verschlimmern kannst.

Grundsätzlich wird die Massagepistole auf die schmerzende Stelle gelegt und für 15 bis 20 Sekunden über diese Stelle bewegt. Dabei sollte die Behandlung auf keinen Fall sehr schmerzhaft sein. Hast du den Eindruck, dass die Schmerzen sich verstärken, so beende die Massage und suche lieber einen Arzt auf.

Die Anwendung am Rücken ist etwas schwierig, wenn du die Massagepistole allein verwendest. Leider gibt es hier auch keine Verlängerungen. Da der Schmerz aber eher seitlich vom Rücken ausgeht, reicht es meist schon, wenn du dort massierst, wo du mit der Hand hinkommst. Im Zweifel bitte jemanden um Hilfe. 

Alternativ kannst du auch eine Massagematte für den Rücken kaufen. Auch Akupressurmatten sind sehr beliebt und hilfreich. Die Matten haben den Vorteil, dass du dich darauflegen kannst, und die Matte übernimmt gezielt die Massage. Auf diese Weise lässt sich sogar noch besser entspannen. Während der Rückenmasse könntest du aber auch mit der Massagepistole die Körperpartien vorne bearbeiten.

Bei einer Massage der Beine solltest du Stellen mit Krampfadern oder Besenreisern auslassen. Hier kann es nicht nur zu Schmerzen kommen, auch könnten Thrombosen ausgelöst werden. Da die Massagepistole aber niemals so sehr in die Tiefenmuskulatur geht, wie eine physiotherapeutische Behandlung, sind die Risiken relativ gering.

How to?

Lies dir einfach die Gebrauchsanleitung genau durch. Dort stehen auch wichtige medizinische Hinweise. So kannst du schnell selbst herausfinden, ob du auf bestimmte Dinge achten musst oder gleich mit der Massagepistole hantieren kannst. Gerade für Schwangere, Patienten mit Herzproblemen, Herzschrittmacher oder mit blutverdünnenden Mitteln ist das ganz wichtig. Eine Massagepistole kann durchaus auch Schaden anrichten.

Wunder gibt es nicht!

Manche Menschen erhoffen sich eine sofortige Schmerzlinderung, wenn sie die Massagepistole verwenden. Sei dir darüber bewusst, dass dies nicht der Fall ist. Die Massagepistole geht nicht bis in die tiefe Muskulatur. Aus diesem Grund dauert es seine Zeit, bis du wirklich eine Verbesserung merken kannst.

Sollte auch die Massagepistole nicht den gewünschten Effekt bringen, so ist es ratsam lieber doch einen Physiotherapeuten aufzusuchen. Manchmal braucht es auch gezielte Handgriffe, damit sich Verspannungen lösen. 

Doch eines kann die Massagepistole sehr gut – nach dem Sport einen Muskelkater vorbeugen. Wende die Massagepistole nach dem Sport an und massiere die Muskelpartien, die stark beansprucht wurden. Nach dem Joggen zum Beispiel die Unterschenkel und Oberschenkel. Du wirst sehen, der Muskelkater bleibt aus.

Massagepistole kaufen – Tipps für den Kauf

Massagepistole kaufen

Nun liegt es an dir, welche Massagepistole deiner Entspannung dienen soll und deine Verspannungen gut löst. Die Massagepistole Anwendung ist im Grunde bei allen Modellen gleich. Vielleicht hast du auch schon ein bestimmtes Modell gefunden, dass du kaufen willst.

Denke auf jeden Fall daran, dass der Preis bei manchen Dingen durchaus eine Rolle spielt. Günstig kaufen ist nicht immer sinnvoll und bei Massagepistolen solltest du zumindest auf hochwertige Geräte von namhaften Herstellern achten. Das bietet dir auch den Vorteil, dass du im Zweifel Ersatzteile wie Aufsätze nachkaufen kannst. Bei vielen unbekannten Herstellern ist dies nicht möglich.

Vergleiche im Internet in aller Ruhe die Preise deiner gewünschten Massagepistole. Dies ist ganz einfach und kann dir eine Menge Geld sparen. Im Idealfall suchst du einen Händler, der kostenlosen Versand bietet, damit du noch mehr sparen kannst. Ein Händler sollte es durchaus sein. Kaufe nicht gebraucht in Internetauktionshäusern. Du hast hier keine Garantie und der hygienische Aspekt spielt hier auch eine Rolle. Beim Händler bekommst du Neuware und kannst sie gegebenenfalls zurückschicken, falls dich die Massagepistole doch nicht überzeugt.

Halte dich einfach an die Punkte, die für eine gute Massagepistole relevant sind. Im Zweifel und wenn du ganz unsicher bist, kauf dir ein günstiges Modell und wenn dich das überzeugt und dir hilft, kannst du immer noch etwas mehr Budget für ein hochwertigeres Modell sparen. 

Jetzt kannst du deinen Kauf auch schon tätigen und dir viele entspannende Stunden gönnen. Nutze die Massagepistole, wenn du angespannt bist, nach dem Sport, am Abend zum Entspannen oder einfach, weil du verspannt bist oder Kopfschmerzen hast. Die Anwendungsmöglichkeiten sind so vielseitig.

Die ultimative Checkliste für Ihren Kauf

Während Sie weiter unten auf dieser Seite detaillierte Informationen zu verschiedenen Aspekten finden, geben wir Ihnen hier direkt eine Checkliste mit, welche die wichtigsten Punkte für Ihren Kauf zusammenfasst.

Setze nicht zwangsläufig einen günstigen Preis vor die Qualität eine Produktes.
Habe trotzdem dein Budget im Hinterkopf.
Ließ Rezensionen, Bewertungen und Erfahrungen zu den Produkten.
Betrachte als Empfehlungen unsererseits die Top 5.

Fazit zu Massagepistole

Massagepistole Fazit

Im Rahmen des Ratgebers hier auf unserer Webseite hast du nun wirklich Einiges rund um die Massagepistole erfahren. Wir haben dir im Allgemeinen gezeigt, welchen Einfluss die Verwendung einer Massagepistole auf dein Leben haben kann.

Wir haben dir erklärt, wie man dieses einfallsreiche Massagegerät verwenden kann und wie die Anwendung dabei aussieht. Du hast zudem erfahren, welche Körperpartien du gut mit der Massage Gun behandeln kannst.

Neben diesen Infos weißt du nun, worauf du beim Kauf achten mussten und welche Aspekte besonders wichtig sind.

Wir hoffen, dass all dies dir geholfen hat, die Thematik gut zu verstehen und dabei auch die passende Massagepistole für dich zu finden.

Bezüglich Verfügbarkeit von Produkten

Achte darauf, nicht zu lange mit dem Kauf einer Massagepistole zu warten, wenn du das passende Produkt gefunden hast. Nicht selten ist die Verfügbarkeit begrenzt.

Hier findest du nun noch einmal unsere fünf Favoriten:

Danke
 
Nach oben